Startseite zum Menü
Heimatmuseum
Vergangenheit gegenwärtig machen

Das Heimatmuseum macht einen Rundgang durch die Geschichte und das Leben im Hotzenwald. Alte Handwerkskünste, die heute fast vergessen sind, zeigen Zeugnisse alter Traditionen. Wer sind die Salpeterer? Wie wohnte man in früherer Zeit - typisch hotzenwälderisch oder wie sah der Schulalltag im Hotzenwald aus?

Das Museum führt regelmäßig Sonderausstellungen durch. Lautsprecherführungen auf allen 4 Stockwerken garantieren einen anschaulichen und informativen Besuch.
Öffnungszeiten:

Aktuell ist das Museum Corona-bedingt geschlossen.

Von Ostermontag bis Samstag vor Martini (11. November)
Sonn- und Feiertage 14 - 16 Uhr

Eintritt: frei
Preise für Führungen bitte erfragen!

Gruppenführungen sind jederzeit nach Anmeldung möglich unter Tel. 07754 - 1064 (Erna Kaiser) - 847 (Walter Maier) - 487 (Dr. Rumpf) – 1448 (Ernst Waßmer). Für Führungen bis 25 Personen wird eine Museumsspende von 30 Euro erbeten. Gleichzeitige Mehrfachführungen sind möglich.
Wandervorschläge rund um GörwihlVerbinden Sie den Besuch des Heimatmuseum mit einer Wanderung zu den Höllbachwasserfällen oder der eiszeitlichen Gletschermühle mit dem geheimnisvollen Namen "Krai-Woo-Gumpen". An heißen Sommertagen empfehlen wir Badezeug mitzunehmen und eine kleine Vesper. Sie werden feststellen, dass sie an diesen romantischen Orten viele Stunden verbringen werden.
Durch das Höllbachtal
Albschlucht und Höllbachschlucht
Zum Krai-Woog-Gumpen