Startseite zum Menü
Führungen vom Heidewiebli

Zeitreise am Klausenhof

HeidewiebliNoch heute, über 140 Jahre nach ihrem Tod, erzählt man sich im Hotzenwald Geschichten vom Heidewiebli. Schon zu Lebzeiten war das Heidewiebli dank ihres losen Mundwerks nicht nur in den Wirtstuben des Hotzenwalds sondern auch auf Festen ein gern gesehener Gast. Sie blieb den männlichen Gästen keine Antwort schuldig und je später der Abend, desto unterhaltsamer wurden ihre Geschichten.

Auf der Führung durch den Klausenhof berichtet das Heidewiebli mit viel Wortwitz und Charme von dem beschwerlichen Leben auf dem Hotzenwald, seinen Herausforderungen und Besonderheiten und vor allen von seinen einzigartigen Bewohnern. Im Anschluss an die einstündige Führung kann ein gemeinsames Vesper mit Schnäpsle genossen werden.
Hinter dem Namen Heidewiibli verbirgt sich Magdalena Schmidt, die am 22. Juli 1799 in Rickenbach geboren wurde. Viele Jahrzehnte ging das Heidewiibli in Männerhosen und mit einer stetig rauchenden Tabakspfeife bewaffnet dem widerrechtlichen Fischfang im Heidenwuhr nach. Die dafür zugestellten Strafzettel beeindruckten sie wenig und sie nutze diese, um ihre Fischerhütte damit zu schmücken. Das Heidewiibli war äußerst trinkfest und lebte ein sehr emanzipiertes, wehrhaftes und unabhängiges Leben.
Freilichtmuseum Klausenhof Herrischried
Lindenweg 1 / (Gerhard Jung Platz) / 79737 Herrischried

Britta Kaiser, Tel. 07764-920043


Telefon (07764) 6162 Museum (während den Öffnungszeiten)